Rastazöpfe

Die Welt der Rastas, Open Braids und Tree Braids

Rastazöpfe haben eine lange afrikanische, aber auch europäische Tradition, ganz zu Schweigen von unseren Freunden aus der Karibik. Es gibt ganz viele verschiedene Arten von Rastazöpfen. Im Folgenden finden Sie einiges, was Sie über Rastazöpfe, Open Braids und Tree Braids wissen sollten. Zu unseren Bildergalerien geht es hier:

Rastazöpfe und

Open Braids und

Tree Braids.

Haben Sie schon eine Flechtfrisur?

    Dann schneiden Sie die Haare nicht ab! Öffnen Sie Ihre Zöpfe oder lassen Sie sie öffnen von jemandem, der sich mit Flechtfrisuren auskennt. Selbstverständlich öffnen auch wir Ihnen Ihre Haare.

Spannungen

    Je nachdem wie straff die Zöpfe geflochten werden und wie sensibel Ihre Kopfhaut ist, kann es während oder nach der Herstellung der Rastazöpfe oder Open Braids zu einem unangenehmen Spannungsgefühl auf der Kopfhaut kommen. Es kann wenige Stunden bis hin zu einigen Tagen anhalten. Es verschwindet wieder, wenn sich die Kopfhaut mit ihren Haaransätzen an die Zugbelastung gewöhnt hat. Wir haben diesbezüglich noch keinerlei Beschwerden von Kunden erhalten.

Arten von Rastazöpfen

  • Micro Braids sind sehr dünne Zöpfe.
  • Casamas Braids sind sehr dicke Zöpfe, die nach ihrem Ursprungsort im Senegal benannt sind.
  • Bei Open Braids wird nur der Ansatz geflochten und danach das Haar offen gelassen. Open Braids sind auch gut für Haarverlängerungen geeignet, weil das Kunsthaar mit dem Echthaar verflochten werden kann, so dass die Ansätze kaum sichtbar sind.
  • Tree Braids oder Interlock Braids oder Invisible Braids zeichnen sich durch einen sanfteren Übergang vom geflochtenen Zopf zum offenen Haar aus. Dadurch werden die Zöpfe weitgehend vom offenen Haar verdeckt.
  • Pixie oder Bob Braids hängen nicht einfach gerade herunter, sondern hier werden die Ende erwärmt und zum Gesicht hin gebogen.
  • Für die ungeduldigen unter Ihnen gibt es auch eine Latch Hook Methode, bei der bereits vorgeflochtene Zöpfe in Ihre natürlichen Haare eingewebt werden.

Flechtdauer

    Die Flechtdauer richtet sich nach der Anzahl und Art der Zöpfe sowie der Haarlänge. Um einen ganzen Kopf mit Rastazöpfen oder Open Braids zu versehen, sollte man einen ganzen Tag einplanen.

Haarlänge

    Ich flechte Ihnen Ihre Haare nach Ihrem Wunsch - mit oder ohne Kunsthaaranteil. Ihre Haare sollten aber in jedem Falle eine Länge von mindestens 5cm, besser 10cm haben.

Haltbarkeit

  • Rastas wie auch Open Braids können Monate lang gut aussehen, wenn sie pfleglich behandelt werden.
    Nachbesserungszone
  • Nachbessern: Es ist zweckmäßig, Rastazöpfe und Open Braids regelmäßig nachzubessern, damit sich Ihre nachwachsenden eigenen Haare nicht verfilzen und verheddern. Die Nachbesserungen beziehen sich auf den im Foto links grün markierten Bereich.
  • Schlafen: Tragen Sie beim Schlafen ein Seiden- oder Satinkopftuch, damit Ihre Haare keine unerwünschten Knicke bekommen.
  • Waschen Sie Ihre Rastazöpfe oder Open Braids ein- oder zweimal in der Woche, indem Sie das Shampoo vorsichtig auf der Kopfhaut einmassieren und anschließend gründliche ausspülen. Tupfen Sie Ihre Zöpfe vorsichtig trocken, rubbeln Sie nicht.
prev next